11er-Rat / Ballett

Der 11er-Rat der Brettener Bütt zur Kampagne 2015:

Dieter Pfalzer, Karl Eigenmann, Fabian Muckenfuß, Joachim Muckenfuß, Steffen Böhler, Bernd Neuschl (Präsident), Jürgen Zickwolf, Michael Muckenfuß, Oliver Haas, Otto Burkhardt, Manfred Sämann, Günther Wolf sowie Axel Zickwolf (Vizepräsident).

Der 11er-Rat der Brettener Bütt 2015 Die scharfen Jungs des 11er-Rats bei ihrem Showtanz "Men in Black", einstudiert von Anja Burt und Katja Veit

Gardeballett / Showtanz

Das Gardeballet der Brettener Bütt aus der Kampagne 2015: Helena Bauer, Ulrike Deike, Lisa Hammes, Sina Konrad, Anja Mayer, Julia Nagel, Shantelle Schäfer und Katja Veit (Trainerin)

 

Das Showtanz-Ballett 2015: Helena Bauer, Ulrike Deike, Anja Dieffenbacher, Lisa Hammes, Sina Konrad, Melanie Kuttler, Anja Mayer, Julia Nagel

Das Gardeballett 2015Als Matrosenmädchen eine Augenweide: die Showtanzgruppe 2015

Fredy Ersch

Ehrenpräsident Fredy ErschEhrenpräsident Fredy Ersch ist mit Anette Giesche zusammen noch immer für die schwungvolle Schunkeleröffnung zuständig und zieht als Mitglied des Büttenausschusses im Hintergrund die Fäden.

Die Lausemädchen

lausemaedchenMit grade mal 10 Jahren standen die beiden Lausemädchen Antonia Giesche und Sarah Knötig 2011 zum ersten Mal auf der Bühne und ziehen seither mit frechen Sprüchen, Reimen und Witzen das Publikum in ihren Bann.

Der boxende Pfarrer

Der boxende Pfarrer Harald MaibaPfarrer Harald Maiba steigt seit 2013 als boxender Pfarrer erfolgreich in den Ring und verteilt gekonnt humoristische Hiebe in alle Himmels-Richtungen.

Erna, Frieda und Bawett

Brettens schönste Wurstverkäuferinnen 2015Drei liebreizende und freche Brettener Mädels, deren Schlabbergöschle kein Pardon kennen. Frieda (Sabine Müller) und Bawett (Anette Giesche) stehen seit 2008 gemeinsam auf der Bühne, Erna (Daniela Mössner) komplettiert seit 2015 das rasante Trio.

Funkenmariechen

Die zwei Funkenmariechen Elisa Schnorr und Viktoria MerkleElisa Schnorr und Viktoria Merkle verzaubern als Funkenmariechen mit anmutig akrobatischen Tänzen seit 2011 das Publikum.

Die Brettener Hofsänger

Die Brettener HofsängerMusikalisch auf höchstem Niveau präsentieren sich die stimmgewaltigen "Breddemer Hofsänger" mit eigens umgedichteten messerscharfen Texten.

Von links nach rechts:

  • Jan-Christian Blömer
  • Hartwig Jäger
  • Dieter Stein
  • Benjamin Leicht
  • Friedhelm Stein
  • Pascal Cieplik
  • Christian Cieplik
  • Jerômé Cieplik
Der Ortsbüttel

 Ortsbüttel Günther Wolf Ortsbüttel Günther Wolf hat die Figur von Richard Grauff wieder aufleben lassen. Vor ihm und seiner "Schelle" ist keiner sicher: was in Bretten und drumrum geschieht, erfährt der Ortsbüttel im Nu und verkündet es lautstark mit "Beeekanntmachung"!

Hansi Klees

Hansi KleesEinst fegte er mit Werner Hellebrand als Stadtsoldat durchs Bernhardushaus. Mittlerweile brilliert Hansi Klees solo: Kabarett vom Feinsten, satirisch, tiefgründig, ironisch!

Die Seeräuber

Die zwei Seeräuber Adalbert Bangha und Walter Braunecker (v.l.)Fünf Jahre gingen die Seeräuber Walter Braunecker und Adalbert Bangha auf große närrische Fahrt und kommentierten in ihrer ganz eigenen musikalischen Art das Brettener Geschehen.

Herbfried Nudelhuber

Bernd Neuschl als Herbfried Nudelhuber Ur-Bayer Herbfried Nudelhuber alias Präsident Bernd Neuschl - ein heftiger Angriff auf die Lachmuskeln! Seit 2006 ist das Multitalent Bernd Neuschl zudem Sitzungspräsident, leitete bis 2015 die Hofsänger und schlüpfte in die Rolle des Professor Schiss Moll.

Dieter Petri

Dieter Petri besingt sein "Mädle"Dieter Petri: Ein Name - viele Charaktere. Seit 1984 - damals noch mit Joachim Muckenfuß und Richard Maier als "Tornados" - steht er ununterbrochen auf der Bühne und ist einer der Glanzpunkte jeder Prunksitzung, 1987 schrieb er Bütt-Geschichte mit seinem unvergessenen "Bierologen".

Die Band

Die Band sorgt während der Sitzung immer für den richtigen SoundDie Band besteht aus 18 Musikern der Stadtkapelle und bereitet sich mit ihrem Bandleader Andreas Frank in Sonderproben auf die Brettener Bütt vor. Neben den Ein- und Ausmärschen der Akteure und unzähliger Tuschs unterhält sie in Stimmungsrunden das Publikum, gesanglich begleitet von einigen Hofsängern.

War im Bernhardussaal noch das gesamte Orchester der Stadtkapelle auf der Empore so musste seit dem Wechsel in die Stadtparkhalle auf Grund des geringeren Platzes das gesamte Orchester einer kleineren Besetzung weichen. Dafür sind die Musiker seither nicht mehr nur akkustisch sondern auch optisch präsent. Wer nicht spielt ist aber dennoch gefordert: im Küchen- und Bewirtungsteam werden über 100 Helfer benötigt, um für das leibliche Wohl der Gäste zu sorgen.

#right