Das Brettener Narrenschiff wirft die Leinen los!

Gruppenbild bei der Bütt-VorbesprechungDie 39. Kampagne der Brettener Bütt steht vor der Tür und die Narren sind bereit: Anfang des Jahres schon trafen sie sich, um das Programm für die drei Prunksitzungen und den kleinen Faschings-Umzug genauestens festzulegen. Vieles gibt es zu bedenken, planen, organisieren, damit die einzige Prunksitzung der Kernstadt auch 2011 wieder zu einem erfolgreichen und unvergesslichen Publikumsmagnet wird. Nicht nur der Büttenausschuss mit Bernd Neuschl, Fredy Ersch, Axel Zickwolf und Anette Giesche hat alle Hände voll zu tun. Auch die gesamte Vorstandschaft des Musikvereins/Stadtkapelle Bretten, unter deren Regie die Brettener Bütt seit Anbeginn stattfindet, ist voll eingespannt.

 

Gardeballett, Elferrat und Funkenmariechen sind schon eifrig am Tänze einstudieren, Redner feilen an ihren zum großen Teil schon fertigen Vorträgen und auch die Musiker der Stadtkapelle werden sich, sobald das Jahreskonzert über die Bühne ist, mit Feuereifer in das Proben von Faschingshits stürzen.

Natürlich wird das Programm wie gewohnt ein Feuerwerk der guten Laune sein – Witziges, Ironisches, Urkomisches und manchmal auch ein bisschen Ernstes über „Bredde“, „seine Leid“ und „annere Sache“ werden alte Büttenhasen und Newcomer Schlag auf Schlag zum Besten geben.

 

Vorgenommen haben sich die Verantwortlichen, die Veranstaltungen straff durchzuziehen, damit die Besucher auch noch ausreichend Gelegenheit haben, die After-Show-Party im Foyer zu genießen. Mit ein Grund, weshalb die beiden Abendveranstaltungen am Samstag, 5. März, und Sonntag, 6. März, bereits um 19.01 Uhr beginnen.

Wer im vorigen Jahr seine Karten für 2011 reservieren ließ, sollte sie übrigens bis spätestens Anfang Februar in der Tourist-Info bei Ute Prüfer abholen, da diese – oft heiß begehrten Plätze –  sonst in den freien Verkauf übergehen.

 

Am Samstag, 12. Februar, um 11.11 Uhr kann übrigens Jedermann die Gardemädchen, Büttenredner und Elferräte bei einem Umzug durch die Fußgängerzone beklatschen, einen Vorgeschmack auf das närrische Treiben holen und sich anschließend bei Ordensverleihung, Stimmungsmusik und Umtrunk auf dem Marktplatz auf die närrischen Tage einstimmen.

Selbstverständlich wird es auch wieder am Sonntagnachmittag (06. März, 14.00 Uhr) eine Seniorenbütt mit gekürztem Programm geben. Karten hierzu gibt es in den Ortsverwaltungen, im Bürgerservice und bei der Tourist-Info.

#right